Vor 80 Jahren: Ausstellung "Entartete Kunst" - Bundeszentrale für politische Bildung, 17. Juli 2017

" Vor 80 Jahren (19. Juli 1937) begann in München die nationalsozialistische Propaganda-Ausstellung "Entartete Kunst". Sie war Ausdruck einer folgenschweren Kulturpolitik, die freie Kunst an den Pranger stellte. Die betroffenen Künstlerinnen und Künstler wurden systematisch ausgegrenzt und verfolgt." Unter dem Link des Bundeszentrale für politische Bildung können die Werke der Ausstellung, Hintergrundinformationen und das Gesamtverzeichnis der 1937/38 in deutschen Museen beschlagnahmten Werke "entarteter Kunst" der Datenbank der Forschungsstelle "Entartete Kunst" der Freien Universität Berlin abgerufen werden: http://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/141166/entartete-kunst
Bewerte diesen Beitrag:
44 Aufrufe

Nachrichten aus dem Paralleluniversum: Wie sich Verschwörungstheoretiker auf Facebook vernetzen - Ergebnisse einer Bachelorarbeit, Juni 2017

"Auf Facebook hat sich ein Paralleluniversum aus Verschwörungstheoretikern gebildet welche sich in ihrer Echokammer in ihrem Wahn gegenseitig bestätigen. Sie haben sich eine eigene Öffentlichkeit erschaffen: Eine Welt, in welcher Putin und Trump angehimmelt und „Altparteien" verabscheut werden; eine Welt, in welcher die „Lügenpresse" stets die Unwahrheit als Wahrheit verkaufen will – und nur „Alternativmedien" die wahren Drahtzieher hinter den Ereignissen aufdecken. Ein Einblick in die absurde Welt der Facebookschwurbler." http://blog.holnburger.com/?p=301#comments
Bewerte diesen Beitrag:
88 Aufrufe

Unter Fremden - eine Reise zu Europas Neuen Rechten, arte, bis Ende Juni 2017 in der Mediathek

​Die "Identitären" sind die Speerspitze einer neuen rechten Bewegung in Europa. Sie sind smart, internetaffin und fremdenfeindlich. Der Journalist Manuel Gogos – selbst Kind griechischer Einwanderer – bricht zu einer Forschungsreise durch Europa auf, um diese "Fremden im eigenen Land" kennenzulernen. http://www.arte.tv/de/videos/063683-000-A/unter-fremden-eine-reise-zu-europas-neuen-rechten
Bewerte diesen Beitrag:
96 Aufrufe

Aufklärungsfilm Radikal

radikal_dvd_cover_artikel (c) HMdIS
​ Die Hessische Landesregierung hat ihrer Extremismuspräventionsarbeit einen weiteren Baustein hinzugefügt. Künftig klärt das Land über die drei Phänomenbereiche „Rechtsextremismus", „Islamismus/Salafismus" sowie „Linksextremismus" mit einem 17-minütigen Film auf. „RADIKAL" heißt das Werk, das das Hessische Kompetenzzentrum gegen Extremismus (HKE) in Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium (HKM) und der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) durch das Frankfurter Filmunternehmen Luna Park 64 realisieren ließ hat. https://kultusministerium.hessen.de/pressearchiv/pressemitteilung/premiere-des-aufklaerungsfilms-radikal-des-hessischen-innenministeriums Premiere des Aufklärungsfilms RADIKAL des Hessischen Innenministeriums | Hessisches Kultusministe...
Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:

Copyright

© Bilder: (c) HMdIS

247 Aufrufe

Filmkritik zum Lehrfilm „Radikal“

Der Film „Radikal" offeriert eine Identifikationsfigur in Gestalt eines jungen Mannes, der in einem sogenannten sozialen Brennpunkt mit seiner „dysfunktionalen" (Alkoholismus, Arbeitslosigkeit) Familie lebt und ein schlechter Schüler ist. In drei Sequenzen wird der Einfluss von Gleichaltrigen und Internetinhalten auf seinen Radikalisierungsprozess in die rechts-und linksextremistische Szene sowie in den Salafismus dargestellt. Folgende Fragen und somit Problematiken ergeben sich aus dem Film: - Wie unterscheidet sich der Linksextremismus vom Rechtsextremismus? Und wie unterscheiden sich diese extremistischen Diskurse vom Salafismus? Der Film lässt den Eindruck entstehen, dass sich alle drei extremistischen Einstellungen und Handlungsweisen vergleichen lassen bzw. alle drei eine insgesamt g...
Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:

Copyright

© Medienpädagogische Abteilung des Medienzentrum Frankfurt: Alia Pagin Guido Berlinger Beate Feyerabend Merten Giesen

162 Aufrufe

Das Videoarchiv „Die Frauen von Ravensbrück“ als Lernressource in Anwesenheit der Filmemacherin Loretta Walz

Das Videoarchiv „Die Frauen von Ravensbrück“ als Lernressource in Anwesenheit der Filmemacherin Loretta Walz
​ Zwischen 1981 bis 2006 wurden mehr als 200 Video-Interviews mit Überlebenden der Frauen KZ Moringen, Lichtenburg und Ravensbrück in West- und Ost-Europa aufgezeichnet. Loretta Walz stellt die Sammlung vor und berichtet über ihre Erfahrungen mit dem Einsatz der Interviews in der Bildungsarbeit. Die Veranstaltung ist bei der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert. Ein Kooperationsprojekt von Pädagogisches Zentrum, Studienkreis Deutscher Widerstand 1933–1945 und Medienzentrum Frankfurt. Datum, Uhrzeit 31. Mai 2017, 14:00–18:00 Uhr ​ ​Location Medienzentrum Frankfurt, Fahrgasse 89, 60311 Frankfurt Ablauf: 14:00 – 14:45 Uhr / Die Sammlung Begrüßung und Vorstellung Grundlage des Videoarchivs - die Interview-Sammlung: Zwischen 1981 bis 2006 wurden mehr als 200 Video-Interviews mit Überleben...
Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
373 Aufrufe

Spezial zum Thema Fake News - Bundeszentrale für politische Bildung

​Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt ein Portal zum Thema Fake News zur Verfügung, was laufend aktualisiert wird. Spezial zum Thema "Fake News" | bpb Eine Beschreibung hier eingeben... http://www.bpb.de/gesellschaft/medien/246326/spezial-fake-news
Bewerte diesen Beitrag:
147 Aufrufe

Deutsche Leitkultur? Was gehört zu Deutschland, ein Experiment (ARD), Mai 2017

​Anhand einer kleinen Umfrage fragt die ARD Passanten, was zur "deutschen Kultur" gehört. Ein Experiment, was sich auch gut mit Schülern durchführen lässt... Was gehört zu Deutschland? Ein Experiment mit Michel Abdollahi | Panorama 3 Video | ARD Mediathek Panorama 3 | Video Was gehört zu Deutschland? Ein Experiment mit Michel Abdollahi: Kirche, Goethe, Kopftuch, Helene Fischer, Airbus, Sturmgewehr - in der Buchholzer Fußgängerzone startet Michel Abdollahi eine kleine Umfrage, was eigentlich zu Deutschland gehört. http://www.ardmediathek.de/tv/Panorama-3/Was-geh%C3%B6rt-zu-Deutschland-Ein-Experimen/NDR-Fernsehen/Video?bcastId=14049184&documentId=33136900
Bewerte diesen Beitrag:
167 Aufrufe

Aufklärung gegen "Fake News" - das Portal "Faktenfinder" der Tagesschau

​Ob bewusst gestreute Falschinformation der politischen Extreme, Verschwörungstheorien oder die Gefahr von Filterblasen, auf dem Portal der Tagesschau gibt es ausführliche Informationen zu allen möglichen Aspekten der Meinungsbildung im Internet. Faktenfinder der Tagesschau | faktenfinder.tagesschau.de tagesschau.de - die erste Adresse für Nachrichten und Information: An 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr aktualisiert bietet tagesschau.de die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video, sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen. http://faktenfinder.tagesschau.de/
Bewerte diesen Beitrag:
209 Aufrufe

Facebooks Tipps zum Erkennen von Falschmeldungen - von BILDblog. unter die Lupe genommen, April 2017

​Vor kurzem veröffentliche Facebook in einigen großen deutschen Tageszeitungen Tipps, wie man "Fake News" auf Plattformen erkennen kann. BILDblog hat die Tipps anhand von Inhalten aus der Bild Zeitung illustriert. Der große „Bild“-Falschmeldungscheck — BILDblog Ein Watchblog für deutsche Medien http://www.bildblog.de/88868/der-grosse-bild-falschmeldungscheck/
Bewerte diesen Beitrag:
169 Aufrufe