Förderung der Leseflüssigkeit durch Lesetheater mit Hilfe des chorischen und wiederholten Lesens. Sichtbarmachen der Leistung und Selbstüberprüfung der SuS durch das Medium iPad. Mit Zugriff auf die App: Rekorder Plus. Die SuS üben in verteilten Rollen das flüssige, betonte Lesen. Mit Hilfe des iPads werden durch die Aufnahmen die auditive und visuelle Wahrnehmung des Leseprozesses der einzelnen SuS gefördert und dokumentiert. Dateiname: Projektvorhaben-Lesetheater-Podcast Dateigröße: 220 kb Datei herunterladen Dateiname: Feedbackbogen-Vortrag-Podcast Dateigröße: 181 kb Datei herunterladen Dateiname: Lesetheater-mit-Hilfe-von-iPad-und-Podcasting Dateigröße: 157 kb Datei herunterladen
Unsere Projektgruppe hat sich auf die Stärkung der allgemeinen Medienkompetenz bei SuS konzentriert. Die Produktion unseres kurzen Lehrfilms „Überzeugend Präsentieren" lief wie folgt ab: Im Vorfeld wurden Überlegungen zum Projektvorhaben angestellt. Im Mittelpunkt sollte die Stärkung der Medienkompetenz unsererseits als auch die der SuS stehen. Demnach musste zunächst einmal eine intensive Recherche zum Thema „Präsentationskompetenzen" sowie die Erstellung einer kurzen präzisen Checkliste (Tipps für eine gute Präsentation) erfolgen. Um dies anschaulich darzustellen, haben wir uns als Gruppe für das Erstellen zweier Kurzfilme entschlossen. Ein Filmabschnitt zeigt ein nicht vorbildhaftes Beispiel einer Präsentation. Dafür erfolgte vorab ein reger Austausch über Erkennungsmerkmale schlechten ...
Weiterlesen
In der geplanten Unterrichtseinheit sollen Sprichwörter und Redewendungen auf ästhetische Weise erschlossen werden. Die SuS sollen mithilfe der App „Stop-Motion-Studio" ausgewählte Sprichwörter filmisch darstellen und sich dadurch sowohl mit Neuen Medien als auch Sprichwörtern auseinandersetzen.  • Fach oder Fächerverbund: Deutsch und Kunst • Jahrgangsstufe: 3-4 • Zeitbedarf: ca. 4-6 Schulstunden Dateiname: Projektvorhaben_Stop-Motion_Sprichwrter_final Dateigröße: 92 kb Datei herunterladen Dateiname: Sprichwrter_Feedbackbogen_final Dateigröße: 31 kb Datei herunterladen
Herzlich willkommen! Erlebt das HISTORISCHE MUSEUM von seiner geheimnisvollen Seite und lernt dabei die Geschichte der Frankfurter näher kennen. Wir wünschen euch viel Spaß!  Actionbound – Rallye Historisches Museum neu entdecken - Erlebnistour – Handy-Rallye - Stadtrallye per Smartphone und Tablet | Multimedia-Guide – Stadtrallye- und Schnitzeljagd-App – interaktive Smartphone-Rallye selber machen App für Multimedia-Guides, interaktive Schnitzeljagden und Handy-Rallyes für Smartphone und Tablet. https://de.actionbound.com/bound/historischesmuseum
​Allgemeine ÜberlegungenMedien – seien es nun Bücher, Zeitungen, Radio oder Fernsehen oder verschiedene Formen digitaler Medien – gehören heute zum Leben sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern, unabhängig von Geschlecht, Alter sowie sozialer und kultureller Herkunft.Mobile Endgeräte wie z. B. Smartphones oder Tablets sind für Schülerinnen und Schüler bereits in der Grundschule ganz selbstverständlich. Ab der 3. Klasse haben Schülerinnen und Schüler laut KIM Studie annähernd flächendeckend ein Smartphone oder ein anderes mobiles Endgerät zu ihrer persönlichen Verfügung. Daraus folgt für die Medienpädagogik, dass zum einen der Begriff des Jugendschutzes neu definiert werden muss und zum anderen, dass der Umgang vor allem mit digitalen Medien in allen Schulformen im Fokus der pädagogisch...
Weiterlesen
Die LPR-Hessen ist einer der zentralen Unterstützer der Förderung von Medienkompetenz in Hessen. Die LPR organisiert und unterstützt Medienpädagogische Projekte, Wettbewerbe, die Entwicklung von innovativen Materialien, Forschungsprojekte im Bereich Medienbildung und Bildungsangebote von Drittanbietern. Außerdem ist die LPR das Dach der MoK (Medienprojektzentren Offener Kanal) in ganz Hessen, welche die Medienbildung ebenfalls vor Ort direkt unterstützen. Sie können ein LPR gefördertes Projekt auch an Ihrer Schule/ Institution realisieren. Informationen hierzu finden Sie auf der Projektseite der LPR Hessen: Projekte - Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) Die LPR Hessen initiiert und unterstützt eine große Zahl unterschiedlicher Projekte. Die Zielgruppe...
Weiterlesen
Vom 31. Oktober bis zum 03.November 2016 findet die Themenwoche "Die Zukunft der digitalen Gesellschaft" der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung in Wiesbaden statt. Das Medienzentrum Frankfurt unterstützt das Projekt mit drei Schüler-Workshops vom 01.-03.November. Anhand der düsteren Zukunftsvision des Kurzfilms "Invention of Trust" wollen wir mit Schülerinnen und Schülern ab 12 Jahre ins Gespräch über Chancen und Gefahren der Digitalisierung unseres Lebens kommen. Hierbei geht es uns darum, die Jugendlichen für die Herausforderungen ihrer Zeit zu sensibilisieren und für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Daten fit zu machen. Kein Bereich unseres Lebens wird sich in den nächsten Jahren so massiv verändern wie die uns umgebende Medienwelt. Die schwierige Abgrenzung zwischen privaten und öffentlichen Sphären ist hierbei nur eine Herausforderung. Gemeinsam mit den Jugendlichen wollen wir Handlungsmaximen für den friedlichen, respektvollen und selbstverantwortlichen Umgang damit entwickeln. Das vollständige Programm der Themenwoche finden Sie hier.Die Anmeldung erfolgt über den Flyer: Flyer - HLZ Themenwoche  
Medienpädagogische Angebote in Kita, Schule, Ausbildung und Freizeit. Beratung. Technik-Verleih. Ausstrahlung im regionalen Fernsehen. Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main ist eine Einrichtung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen). Als Bürgerfernsehsender bietet der Offene Kanal jedem Einwohner im Rhein-Main-Gebiet und in ganz Südhessen die Möglichkeit, eigene Film- und Fernsehbeiträge zu produzieren und im digitalen Kabelnetz zu verbreiten. Einführungskurse in technische und journalistische Produktionsprozesse, die gebührenfreie Ausleihe der Produktionstechnik sowie die Beratung bei der Produktion eines Fernsehprogramms zählen zu den Leistungen. Das MOK Rhein-Main initiiert und unterstützt darüber hinaus im Sinne des präventiven Jugendmedienschutzes eine Vielzahl medienpädagogischer Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Multiplikatoren aus dem schulischen und außerschulischen Bildungsbereich. Der Schwerpunkt liegt in der Film- und Fernseharbeit. Die Produktion von Kurz- oder Spielfilmen, Scripted Reality-Formaten, Trickfilmen oder beispielsweise Nachrichtensendungen zählen zu unserem Portfolio. Die Kombination aus Sende- und Bildungsanstalt schafft wertvol­le Synergieeffekte und zeichnet unsere Arbeit aus. Kontakt und weitere Infos: Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main der LPR HessenBerliner Str. 175, 63067 OffenbachTel. 069 / 82 36 91 02 Fax: 069 / 82 36 91 01 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: www.mok-rm.de
Anmeldeschluss für hr-Schülerwettbewerb „Meine Ausbildung“ endet. Bereits zum neunten Mal ruft der Hessische Rundfunk (hr) Schülerinnen und Schüler von der Jahrgangsstufe acht an zur Teilnahme am Videowettbewerb „Meine Ausbildung – Du führst Regie“ auf. Den besten Jungfilmern winken Geld- und Sachpreise von über 14.000 Euro – und natürlich die Ausstrahlung ihrer Filme im hr-fernsehen. Anmeldeschluss ist der 23. Dezember, der Einsendeschluss für die fertigen Filme ist der 21. April 2017. Das genaue Procedere und jede Menge Infos zum Wettbewerb finden sich unter meineausbildung.hr.de. Die Preise werden nach Kategorien vergeben, prämiert werden der beste Film, das beste Drehbuch, die beste schauspielerische Leistung, der beste Newcomer, zudem werden ein Preis für Innovation und ein Preis für Inklusion vergeben. Der Wettbewerb soll Schülerinnen und Schüler motivieren, ihre Befindlichkeiten, Ängste, Träume, Wünsche zum Thema „Ausbildung“ filmisch zu erzählen. Ausgerüstet mit Kamera und Mikrofon können die Jugendlichen einen maximal siebenminütigen Film drehen, der ihre Perspektive in den Vordergrund stellt. Veranstaltet wird der Wettbewerb „Meine Ausbildung“ vom Hessischen Rundfunk in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Kultusministerium, dem Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern, der Fraport AG, der DGB-Jugend Hessen-Thüringen, dem Medienzentrum Frankfurt, dem Landesarbeitskreis kommunaler Medienzentren in Hessen e. V. sowie Provadis (Partner für Bildung und...
Weiterlesen
X

Right Click

No right click