Schriftgröße: +

Israel Sehen - eine Filmreihe

 "Israel Sehen" heisst die Filmreihe, in der das Medienzentrum Frankfurt e.V. in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Spielfilme und Dokumentationen zeigt, die sich mit Israel, Nahost, Palästina, jüdischem Leben in Deutschland und dem Holocaust befassen.

Seit 2014 veranstalten wir gemeinsam diese Filmreihe, zu der wir entweder die FilmemacherInnen selber oder jeweils einen Experten zum Thema einladen, mit einem interessierten Publikum ins Gespräch zu kommen.

Zukünftige Veranstaltungen finden Sie in den Neuigkeiten auf unserer Startseite.


Vergangene Veranstaltungen waren:
März 2014
„Die syrische Braut"
ein Spielfilm von Eran Riklis, Publikumsgespräch mit dem aus Syrien stammenden Politiker Mike Josef

Mai 2014
"The Dreamers"
Dokumentarfilm von Efrat Shalom Danon, Publikumsgespräch mit Natanella Yedgar, einer orthodoxen Jüdin aus Frankfurt

Juli 2014
„Kleiner Rudy"
Dokumentarfilm von Michelle Teer, Publikumsgespräch mit der Regisseurin

September 2014
„Beschreibungen eines Landes – Geschichte und Gegenwart des israelischen Kinos"
ein Vortrag mit Filmbeispielen von Dr. Tobias Ebbrecht-Hartmann, Dozent für Film und German Studies in Jerusalem

Dezember 2014
„Oma & Bella"
Spielfilm von Alexa Karolinski, Publikumsgespräch mit Anat Kozlov, Israelin und Hobbyköchin aus Frankfurt

März 2015
"Weiterleben"
Dokumentation über das DP-Camp Föhrenwald, Publikumsgespräch mit Majer Szanckower, dem Verwalter der jüdischen Friedhöfe in Frankfurt am Main

Mai 2015
"Das Schwein von Gaza"
Spielfilm, Publikumsgespräch mit Rabbiner Andrew Steiman

Juni 2015
"Das Herz von Jenin"
Spielfilm von Markus Vetter, Gast Markus Vetter

November 2015
"Underground"
Kurzfilm von Amit Ruderman, Publikumsgespräch mit dem Regisseur und Mehran Jalali-Sohi, Kampfsporttrainer und Betreiber eines Frankfurter Boxclubs

Mai 2016
„Meer. Mehr. Mär?"
Sehnsuchtsort. Schreckensort. Fluchtweg. Drei Stücke vom Meer. Der Wunsch nach Mehr –die Angst vor Mehr. Ufer als Rettung und Zukunft? Drei Kurzfilme. Publikumsgespräch mit Mirjam Wenzel, Leiterin des Jüdischen Museums Frankfurt

Juli 2016
"Censored voices"
Dokumentarfilm von Mor Loushy, Publikumsgespräch mit dem
israelischen Journalisten und Autoren Eldad Beck, Mal Sehn Kino, Frankfurt

Oktober 2016
Propaganda in Märchenfilmen der NS-Zeit
Vortrag und Publikumsgespräch mit Dr. Cerny-Werner, u.a. pädagogischer Begleiter der ehemaligen Lager Buchenwald und Mauthausen

Januar 2017
„Carl Laemmle –der Retter aus Hollywood"
Vortrag und Publikumsgespräch mit Dr. Rainer Schimpf, Kurator der weltweit ersten Laemmle-Ausstellung, Stuttgart

Mai 2017
"Todesspiel"
Doku-Drama von Heinrich Breloer, Publikumsgespräch mit Gabriele von Lutzau, die als „Engel von Mogadischu" die Entführung der Landshut überlebte

September 2017
"Wenn man lebt, erlebt man"
Filmisches Portrait über den Journalisten Ari Rath (ORF), Publikumsgespräch mit Dr. Johannes Gerster, Freund und ehemaliges Mitglied im Deutschen Bundestag

Ansprechpartner für die Filmreihe:
Claudia Korenke, Vorsitzende der DIG Frankfurt und Vizepräsidentin der Bundes-DIG, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
& Alia Pagin, Medienpädagogin im Medienzentrum Frankfurt, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Warum Lehrer oft Digitalmuffel sind - SPIEGEL ONLI...
Flyer zum Umgang mit digitalen Medien

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://medienzentrum-frankfurt.de/

X

Right Click

No right click