Schriftgröße: +

Jakob der Lügner

Jakob der Lügner

Inhalt

1944: Jakob Heym nutzt die Zeit bis zur Sperrstunde im polnischen Ghetto zu einem Spaziergang. Von einem Posten gestellt, weil er angeblich die Zeit überschritten hat, soll er sich zur Bestrafung im Revier melden. Ein SS-Mann schickt ihn aber wieder weg. Auf dem Weg nach draußen hört er gerade noch die Radiomeldung, dass sowjetische Truppen im Vormarsch seien. Um nicht für einen Spitzel gehalten zu werden, behauptet er seinen Kameraden gegenüber, die Nachricht aus einem versteckten Radio zu haben. Immer neue Geschichten muss er erfinden, um die Leiden der Insassen zu mildern. Zum Schluss erleben Jakob und seine Freunde den Tag der Befreiung nicht mehr. (JSW-Medien).


Weitere Informationen

Schlagworte:Befreiung
Sachgebiete:
  • Geschichte
    • Epochen
      • Neuere Geschichte
        • Faschismus und Nationalsozialismus
          • Verfolgung
          • Widerstand
  • Spiel- und Dokumentarfilm
    • Langfilm
      • Dokumentarfilm
Adressaten:Allgemeinbildende Schule (8-13); Kinder- und Jugendbildung (14-18)
Sprache:Deutsch; Englisch; Französisch; Spanisch; Hebräisch; Englisch (Untertitel); Französisch (Untertitel); Spanisch (Untertitel);
Produzenten:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg)
Herausgeber:FWU (Grünwald)
FSK:12


Medienart/-nummer: DVD: 4631001

Sie können diesen Film direkt über den Medienkatalog des Medienzentrums abrufen. Hierzu müssen Sie dem Link folgen. Um den Film direkt zu streamen oder herunterzuladen, müssen Sie sich zunächst einloggen.

Rosen für den Staatsanwalt
Der Pianist

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://medienzentrum-frankfurt.de/

X

Right Click

No right click