Filmvorführung „Schule, Schule – Die Zeit nach Berg Fidel“ am 15.12.2017 im Filmforum Höchst in Anwesenheit der Regisseurin Hella Wenders

schule-schule
Am Freitag, 15. Dezember 2017, 18:00 Uhr, lädt das Stadtschulamt in Kooperation mit dem Medienzentrum Frankfurt in das Filmforum Höchst ein.Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Schule, Schule – Die Zeit nach Berg Fidel". Im Anschluss an die Vorführung steht die Regisseurin, Frau Hella Wenders, den Kinogästen für Fragen und Anmerkungen zur Verfügung. Auch wird der ein oder andere vergleichende Blick auf die Frankfurter Schullandschaft geworfen. Mit einem kleinen Imbiss und Smalltalks im Foyer endet die Filmvorführung. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich direkt über die Website des Medienzentrums zur Filmvorführung an: Anmeldung Zum Film: Der Dokumentarfilm knüpft an den ersten Film „Berg Fidel – Eine Schule für alle" an. Der aktuelle Film vermittelt einen tiefen und bewegend...
Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
494 Aufrufe

Uwe geht zu Fuß

Uwe geht zu Fuß

Inhalt:

Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
409 Aufrufe

Macropolis

Macropolis

Inhalt:

Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
407 Aufrufe

Der Ball

Der Ball

Inhalt:

Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
398 Aufrufe

Berg Fidel

Berg Fidel

Inhalt:

Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
431 Aufrufe

Inklusion

Inklusion

Inhalt:

Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
343 Aufrufe

Medienbildung im Zeitalter der Inklusion, Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), 2012

LfM-Publikationen http://lfmpublikationen.lfm-nrw.de/index.php?view=product_detail&product_id=299
Bewerte diesen Beitrag:
336 Aufrufe

Hessen tritt bei Teilhabe behinderter Schüler auf der Stelle, FAZ, April 2014

Hessen stagniert bei Inklusion behinderter Schüler Bei der Inklusion tritt Hessen auf der Stelle, das besagt eine neue Bertelsmann-Studie. Zwar besuchen immer mehr Kinder mit Förderbedarf... http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hessen-stagniert-bei-inklusion-behinderter-schueler-12887438.html
Bewerte diesen Beitrag:
300 Aufrufe