Einführungsveranstaltung Medienbildung Studienseminar GHRF

Gestern startete die neue Runde mit den LiV des STS GHRF im Medienzentrum. Im Rahmen der Einführungsveranstaltung wurden die LiV umfassend über verschiedenste Bereiche der Medienbildung informiert. Im Mittelpunkt hierbei stand die Klärung der Frage nach dem Verhältnis von Medienbildung und Schule/ Fachunterricht.

Der Vormittag der ganztägigen Veranstaltung stand unter dem Motto "Zivilgesellschaft 2.0". Die Medienpädagogin Alia Pagin vom Medienzentrum Frankfurt leitete hierbei in einem Vortrag mit Übung durch die aktuelle Thematik "von filter bubbles zu politischer Hetze" und klärte hierbei einige Grundbegriffe rund um die Thematik "Social media", "Fake News" und "Hatespeech".

Am Nachmittag lenkte Merten Giesen, Leiter des Medienzentrum Frankfurt, nach kurzer Einführung in das Leistungsspektruk desgleichen den Blick auf das manchmal schwierige Verhältnis von "Schule und Medien(bildung)". In diesem Rahmen wurde der Medienkompetenzbegriff genauso thematisiert, wie gänge Konzepte zur Implementierung von Medienbildungskonzepten in Schulen. Am Ende der Überlegungen stand dann die auch für die jungen angehenden KollegInnen entscheidende Frage, was denn ein medienkompetenter Schüler sei und welchen Beitrag der eigene Unterricht hierfür leisten könne.

Genau diesen Ansatzpunkt konnten die LiV dann in einer Gruppenarbeitsphase im Rahmen unterschiedlicher Themen- (Inklusion mit Medien fördern, inklusive Medienprojekte, Lernen 2.0) und Methodenzugänge (Lernen mit Apps, Einsatz des hessischen Medienkatalogs,...) angehen. Am ende präsentierten die TeilnehmerInnen über eigens angefertigte Sketch-Notes eigene erste Konzeote und diskutierten, welche Kompetenzen aus den Medienkompetenzrastern für die Abschlüsse 4 und 10 in den geplanten Unterrichtsreihen besonders gefördert würden.

Schon bald werden die LiV in das Medienzentrum zurückkehren, um hier eigene Medienprojekte für ihren Unterricht zu planen und anschließend durchzuführen. Auch die Ergebnisse der PROTA (Projekttage) werden dann feierlich im Medienzentrum mit anwesenden AusbilderInnen, MentorInnen und Schulleitungen, präsentiert. Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperationsveranstaltung des STS GHRF unter der Leitung von Frau Dietlind Dietrich und dem Medienzentrum Frankfurt.

Bewerte diesen Beitrag:
Das Videoarchiv „Die Frauen von Ravensbrück“ als L...
Umsetzung der Inklusion in Schulen: "Eine absolute...