2.8 | Eastend Screening Refuge – Stories of the selfhelp home (Englisch Original mit Untertiteln)

"Refuge" ist eine einstündige Dokumentation, die auf 75 Lebensjahre der letzten Generation von jüdischen Holocaust-Überlebenden und -Flüchtlingen aus Zentraleuropa zurückblickt. Der Film bildet die Leben von sechs Bewohnern aus Chicago im Kontext der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft ab, und beleuchtet die tatkräftige Unterstützung einer Gemeinschaft, die einen einzigartigen Ort für jene erschaffen hat, die vor Verfolgung fliehen mussten und auf der Suche nach einem zu Hause waren. Die einzigartigen Zeitzeugenaussagen werden in diesem Film mit Archivaufnahmen und Expertenkommentaren ergänzt.

REFUGE is a one-hour documentary that reaches back more than 75 years to give a voice to the last generation of Central European, Jewish Holocaust survivors and refugees. The film explores the lives of six Chicagoans against the context of the Nazi cataclysm, and the resourceful community that came together to create a singular place those fleeing persecution could call home. Warm, moving and deeply personal, REFUGE interweaves remarkable testimony, archival footage and expert commentary.
Gemeinsame Sichtung des Films und Austausch mit dem anwesenden Regisseur Ethan Bensinger.

Referentin: Alia Pagin, Medienpädagogin Medienzentrum Frankfurt

Zielgruppe: LiV, Lehrkräfte, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen, Multiplikatoren

 

Angebotsnummer IQ-Hessen: 0178873702

 

 

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit Do 26.10.2017 19:00Uhr
Termin-Ende Do 26.10.2017 21:00Uhr
Registration Start Date Do 20.07.2017
aktuelle Teilnehmer 12