Einladung zur Filmvorführung in Anwesenheit von Regisseur Ethan Bensinger: "Refuge - stories of the selfhelp home"

REFUGE – STORIES OF THE SELFHELP HOME
Dokumentarfilm 2012, in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Donnerstag, den 26. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Mit unserer Filmreihe „Eastend Screenings" laden wir Frankfurter Lehrerinnen und Lehrer sowie eine interessierte Fachöffentlichkeit zu einem exklusiven Screening ein, bei dem auch die Filmemacher anwesend sind. Wir möchten damit den Austausch zwischen Publikum und Regisseur unter pädagogischen Gesichtspunkten initiieren und somit den Einsatz von Filmen in der Bildungsarbeit.

Der Film: "Refuge" ist eine einstündige Dokumentation, die auf 75 Lebensjahre der letzten Generation von jüdischen Holocaust-Überlebenden und -Flüchtlingen aus Zentraleuropa zurückblickt. Der Film bildet die Leben von sechs Bewohnern aus Chicago im Kontext der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft ab, und beleuchtet die tatkräftige Unterstützung einer Gemeinschaft, die einen einzigartigen Ort für jene erschaffen hat, die vor Verfolgung fliehen mussten und auf der Suche nach einer Heimat waren. Die außerordentlichen Zeitzeugenaussagen werden in diesem Film mit Archivaufnahmen und Expertenkommentaren ergänzt. http://refugestories.com

Der Regisseur Ethan Bensinger: Das Nazi-Regime zwang Ethans Eltern und Großeltern in den 1930er Jahren zur Flucht und in Palästina ein neues Leben aufzubauen. Ethan wurde nach der Gründung Israels geboren und zog 1955 mit seiner Familie nach Amerika. Die Fluchtgeschichte seiner Familie führte dazu, dass Ethan Fachanwalt für Einwanderungsrecht wurde und 25 Jahre als Managing Director einer globalen Kanzlei für Einwanderungsrecht in Chicago arbeitete. Seit seiner Pensionierung engagiert sich Ethan ehrenamtlich und philanthropisch sowie als Filmemacher. Nachdem er ein Reihe von Interviews mit 35 Bewohnern, Gründern und Angestellten des „Selfhelp Home" in Chicago durchgeführt hatte, einem Zufluchtsort für Holocaust Überlebende, fühlte Ethan sich berufen, den Film „Refuge" im Jahr 2007 zu machen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und beim IQ Hessen als Fortbildung akkreditiert.

Anmeldung:

https://medienzentrum-frankfurt.de/fortbildung/127-eastend-screening-refuge-stories-of-the-selfhelp-home-original-englisch-mit-untertitieln
oder über
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektleitung
Alia Pagin, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Veranstalter:

Das Medienzentrum Frankfurt stellt Frankfurter Schulen und außerschulischen Einrichtungen Medien und Technik zur Verfügung, darunter auch Spiel- und Dokumentarfilme für den Bildungsbereich und den Unterrichtseinsatz. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Unterstützung von Projekten der aktiven Medienarbeit sowie in Fortbildungen und Beratungen von pädagogischen Fachkräften.

Die Filmvorführung findet in Kooperation mit dem Projekt „Jüdisches Leben in Frankfurt" statt:

http://www.juedisches-leben-frankfurt.de/

Bewerte diesen Beitrag:
Erklärvideo: HLF20 Feuerwehr Frankfurt
Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945

Ähnliche Beiträge